Über mich

“Qui vit sans folie n’est pas si sage qu’il croit.” (F. de La Rochefoucauld)

also, frei interpretiert: 'wer mit etwas Verrücktheit durchs Leben geht, ist weiser als es auf den ersten Blick den Anschein macht'

.

Meine Version davon ist – auch als Erwachsene – jeden Morgen mit dem ersten Augenaufschlag neugierig wie mit Kinderaugen in die Welt zu blicken, was es heute zu entdecken gibt.

Heißt, ich liebe es zu spielen, mich in fremde Welten zu denken, einzutauchen und den Moment mit jeder Zelle, mit jeder Faser meines Körpers zu spüren. Mit all‘ meinen körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten – Sprache, Gesang, Bewegung, Tanz – ganz die Figur zu sein.

Und, weil ich meinem inneren Kern immer näher kommen möchte, mein Schauspiellehrer sagt „visionäres, emotionales Tiefseetauchen in der Künstlerseele“, arbeite ich stetig weiter an und in mir:

Keep on training

Tanz à la Pina Bausch

zeitgenössischer Tanz

klassische Tanzformen

Improvisation

(bei Irene M. Ebel – Schülerin von Pina Bausch)

& Basis Klassisches Ballet

Schauspielstudium bei Josef Ballerstaller

Stimme

Sprache

Atem

Rollenstudium

Gesang

Mezzosopran (lyrisch)

Belcanto (Vaccaj), Chanson

in deutsch, italienisch, englisch, französisch